Neuigkeiten aus der Immobilienwelt

Mietrecht: Wenn das Übergabeprotokoll unterschrieben ist, treten Fehler nicht mehr auf... *

Hat ein Vermieter mit seinem ausziehenden Mieter das Übergabe- protokoll unterschrieben und damit bestätigt, dass er keine Mängel festgestellt habe, so kann er nicht anschließend die vom Mieter ge- leistete Kaution mit der Be- gründung zurückhalten, die Räume seien "verwohnt", woran der Mieter als starker Raucher die Schuld trage. Im Protokoll nicht dokumentierte Schäden gel-ten als nicht vorhanden. (AmG Leonberg, 7 C 676/12) (Quelle: IVD West/ Redaktionsbüro Wolfgang Büser) 

 

<<< Zurück

*Hinweis: Dies ist keine Rechtsberatung. Eingestellte Inhalte dienen lediglich der Information. Aufgrund standesrechtlicher Bestimmungen darf ich leider keine beratenden Auskünfte geben. Für juristische Fragen im Einzelfall kontaktieren Sie bitte einen zugelassenen Rechtsanwalt Ihrer Wahl. Eine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit aller Angaben wird nicht übernommen.